Lebenstraum Weltreise! So wird der Traum Wirklichkeit.

weltreise_planen.jpg

Lebenstraum Weltreise! So wird der Traum Wirklichkeit.


Viele träumen davon und nur wenige trauen sich. Schade eigentlich. Eine Weltreise  –  einmal im Leben. Das wär doch was! Hier findest du wichtige Informationen und Anhaltspunkte, die deine persönliche Weltreise ermöglichen können. 

Bilder von weissen Traumstränden, tiefgrünem Urwald mit wunderbarer Flora & Fauna, oder atemberaubende Skylines riesiger Metropolen – alle kennen sie und nur wenige haben alle diese Orte schon einmal besucht. Diese Bilder erscheinen eher als voreingestellte Hintergrundbilder beim neuen PC oder Reisebüros werben damit. Warum nicht eine Weltreise planen und alle diese Orte selber besuchen? Damit eine solche Reise möglich wird, braucht es im Voraus vor allem eines: Planung und Organisation. Einige der wichtigsten Punkte, die es zu beachten gilt, haben wir hier zusammengetragen.

Administratives 

Es braucht Zeit, eine Weltreise zu planen. Soll die geplante Reise länger als drei Monate dauern, ist es empfehlenswert, ein halbes Jahr vorher mit der Planung zu beginnen. Eine Checkliste anlegen hilft, wichtige Termine und Fristen einzuhalten und nichts zu vergessen. Die einzelnen Punkte können mit Deadlines versehen werden, damit ja nichts vergessen geht. Wichtige Deadlines sind z.B.

  • Visaanträge: Diese werden am besten direkt bei den entsprechenden Botschaften erworben. Manchmal können auch Reisebüros weiterhelfen.
  • Pass: Dieser muss länger als sechs Monate als der vorgesehene Aufenthalt gültig sein.
  • Internationaler Führerausweis: Dieser dient in erster Linie als Übersetzung und ist nur zusammen mit dem nationalen Führerschein gültig. Er wird beim Strassenverkehrsamt beantragt. Man braucht: Einen gültigen Fahrausweis und ein farbiges Passfoto. Die Preise variieren je nach Wohnkanton.
  • Impfungen und der entsprechende internationale Impfausweis (gewisse Impfungen, müssen z.B. über mehrere Wochen verteilt werden) Ein Besuch beim Tropenarzt ist angesagt! Die gängigen Impfungen, welche für zahlreiche Fernreiseziele empfohlen werden sind: Hebatits A, Hebatitis B sowie Typhus. Es gibt auch Länder, welche für die Einreise eine Gelbfieberimpfung fordern. Einen guten Überblick über medizinische Anliegen rund ums Reisen findet man auf: www.safetravel.ch. Wer auf Nummer sicher gehen will, lässt sich auch noch einen Blutgruppenausweis ausstellen.
  • Wohnungskündigungen oder Untermiete vorbereiten. Brauchst du Platz, um deine Wohnungseinrichtung und deine persönlichen Dinge für die Zeit deiner Reise einzulagern? Dann kann dir placeB weiterhelfen. Hier findest du trockenen, sauberen und sicheren Lagerraum, den du ganz einfach über die placeB-Mobileapp buchen und verwalten kannst. Über das Portal ums.ch kannst du deine Wohnung einfach, sicher und schnell vermieten. UMS findest du ganz einfach vertrauensvolle Untermieter.
  • AHV: Aufgepasst vor Beitragslücken. Wer längere Zeit (ca. 1 Jahr) unterwegs sein wird, muss mit Kürzungen rechnen. Der Mindestbeitrag an die AHV wird am besten weiterhin gezahlt bzw. man klärt ab, ob bereits genügend via Lohn einbezahlt wurde. Der Mindestbeitrag beträgt seit Januar 2016 478 Fr. Die Ausgleichskassen-Zweigstelle des Wohnkantons kann auf jeden Fall Auskunft zu den Beiträgen geben.
  • Versicherungen: Für Reisen innerhalb der EU und EFTA-Staaten ist die Krankenkassen-Grundversicherung ausreichend. Wer nach Übersee reist, sollte seinen Versicherungsschutz noch weiter abklären. Die Grundversicherung kommt im Ausland nur für notfallmässige Behandlungen auf und deckt maximal die doppelten Kosten ab, welche bei einer Behandlung beim Arzt oder einer allgemeinen Abteilung in einem Spital im Wohnkanton angefallen wären. Die medizinische Versorgung in den USA, Japan oder Australien kann sehr schnell, sehr teuer werden. Deshalb sollte bei einer Weltreise eine weltweite Ferien- und Langzeitreiseversicherung abgeschlossen werden. Ebenfalls überprüfen: Deckung der Unfall-Versicherung.
  • Abmeldung Wohnort: Wenn man sich bei der Wohngemeinde abmeldet, werden alle Steuern fällig. Meldet man sich nicht ab, laufen die Steuern einfach weiter.
  • Abmeldung Militär: Wer länger als 6 Monat die Schweiz verlassen will und noch Dienste beim Militär zu leisten hat, sollte sich auch hier abmelden. Das ensprechende Formular kann Online bezogen werden. Je nach Wohnkanton am besten an die entsprechende Dienststelle wenden.
  • Office für unterwegs vorbereiten: Dossier des Reisebüros, inkl. Flugtickets und die Bankdaten sowie E-Banking bereit halten. Eine Aufstellung der Fixkosten hilft, die Kosten im Überblick zu behalten.

Ausrüstung

Die richtige Ausrüstung dabei haben für deine Traumweltreise ist essentiell. Hier einige der wichtigsten Items für deine Reise:

  • Rucksack: Einer der wichtigsten Begleiter wird dein Gepäckstück bzw. dein Rucksack sein. Dieser sollte genügend Platz bieten, kein allzu grosses Eigengewicht haben und möglichst gut an den Körper anschnallbar sein. Mit den Gurten, die du um dem Körper schnallen kannst, wird das Gewicht des Gepäcks besser auf deinen ganzen Oberkörper verteilt.
  • Kleider: Es ist klar, dass du für deine Weltreise keine frische Kleidung für jeden Tag mitnehmen kannst. Wichtig für deine Textilsachen ist aber: Die Kleider sollten möglichst leicht waschbar sein und vor allem auch schnell trocknen. Sie sollten leicht kombinierbar und für verschiedene Situationen einsetzbar sein. Praktische Teile diesbezüglich sind z.B. Hemden und Blusen. Diese sind vielseitig kombinierbar und sind gleichzeitig auch pflegeleicht. Weiter sind auch Trekinghosen ein sehr praktisches Kleidungsstück. Sie trocknen schnell und lassen sich oft von langen zu kurzen Hosen umgestalten. Zwiebelschalenprinzip: Dieses Prinzip eignet sich bei wechselndem Klima. Die Idee ist, dass mehrere Schichten übereinander zu tragen, wärmer ist, als eine einzige dicke Jacke. So können zum Beispiel unter Hosen Funktionswäsche bzw. Thermowäsche getragen werden oder unter eine Regenjacke ein Fliesspullover oder eine leichte Daunenjacke.
  • Packsäcke: Diese kleinen Helfer eignen sich, um Ordnung in deinem Gepäck zu halten. Gleichzeitig schützen sie deine Kleider vor Nässe, Staub, Sand und Insekten.
  • Schuhwerk: Robustes und bequemes Schuhwerk mitnehmen, schützt vor Blasen und nassen Füssen. Trekking Schuhe sind z.B. eine Möglichkeit. Für die warmen Tage am Strand und Meer ein paar Flipflops einzupacken ist sicher auch gut; diese können aber auch im Ausland erworben werden.
  • Elektronik: Einen Laptop dabei zu haben, erleichtert deine Reise in vielerlei Hinsicht. Du kannst deine Finanzen checken, mit Freunden und Familie in Kontakt bleiben, deine Fotos von deiner Kamera auf den Computer laden und damit auf Social Media prahlen. 🙂 Also auch die Kamera nicht vergessen! Eine Alternative zum Laptop ist natürlich ein Tablet. Auch immer hilfreich: Busbillete, Flugtickets und andere Reiseziele können so bequem online gebucht und verwaltet werden.
  • Erste Hilfe:  Eine erste Hilfe Apotheke sowie die wichtigsten persönlichen Medikamente sollten auf jede Reise mit. Zur Grundausstattung der Reisapotheke gehören Arzneimittel für Allergien und Insektenstiche, Schmerzen, Fieber, Durchfall und kleine Wunden. Auch der Sonnenschutz sollte nicht vergessen werden.

Finanzielles 

Laut der Zeitschrift Beobachter, ist eine Weltreise schon ab einem Budget von 15’000 Franken möglich. Das hängt aber natürlich auch sehr stark von der Route und deinem Reisestil ab. Die Flugtickets, Visa und Impfungen machen ca. einen Viertel der Gesamtkosten aus. Die grösste finanzielllen Belastungen fallen für die täglichen Ausgaben an. Dazu gehören Unterkunft, Essen/Trinken, Transport und Sightseeing. Auch wird angenommen, dass jeder einzelne Punkt dieser Alltagsausgaben rund einen Viertel der Kosten ausmacht.

„Finanzielle Fallen“ können z.B. beim Umbuchen von Flugtickets entstehen. Das kann ganz schön ins Geld gehen! Darum sich frühzeitig um das Flugticket und die Reiseroute kümmern.

Flugtickets 

Für die Buchung der Flugtickets gibt es drei Möglichkeiten: Das Round-the-World-Ticket (kurz RTW), Ticketbuchung bei Allianzen oder die Flüge einzeln buchen.

Round-the-World-Ticket: Bei diesem Ticket kann für einen Pauschalpreis während eines Jahres das Angebot einer Airline-Allianz genutzt werden. Die Airline-Allianzen unterscheiden sich entsprechend ihrer Systeme: Die einen basieren das RTW auf Meilen, die anderen auf Anzahl der Kontinente. Der Vorteil eines RTW-Tickets ist, dass „backtracking“ – das Vor- und Zurückreisen erlaubt ist, was es im Vergleich zu anderen Systemen sehr flexibel macht Du solltest dir unbedingt genügend Zeit nehmen die Programme zu studieren und die Angebote zu vergleichen. Das günstigste Ticket ist nicht immer die beste Lösung, da dadurch die Wahl der Flugroute eingeschränkt werden kann.

Ticketbuchung bei Allianzen: Je nachdem wie flexibel du das Umbuchen deiner Flüge gestalten willst und welche Destinationen angeflogen werden sollen, kann man sich zwischen verschiedenen Programmen der Airlineallianzen entscheiden. Jede Allianz führt ein anderes System. Die Star Alliance, zu der auch die Swiss gehört, ist die grösste Flugallianz der Welt. Ihr Flugnetz ist in Europa, Afrika, Amerika und Asien sehr dicht. Ein weiteres System bietet „One World“, zu der die American Airlines zählt. Dieses System basiert auf Stopps und Zonen. Eine weitere Flugallianz ist Skyteam, zu der z.B. KLM gehört.

Flugtickets einzeln buchen: Wer mehr Freiheit haben möchte, ist mit der Buchung von Einzelflügen besser bedient. Dann muss man sich nicht an Allianzen, Zonen und Meilen halten. Mit etwas Glück, Cleverness und Flexibilität ist es durchaus möglich, Geld zu sparen. Über Flugplattformen können online Preise verglichen werden. Bevor aber der Flug über ein solches Portal gebucht wird, am besten immer zuerst auch noch mit den Preisen auf der Webseite der Airline vergleichen. Bei Inlandflügen sind die lokalen Fluggesellschaften meistens am günstigsten, werden aber häufig nicht auf Metasuchmaschinen berücksichtigt. Attraktive Preise finden sich oftmals für Reisen am Dienstag und am Mittwoch, da diese Tage nicht zu den beliebtesten Reisetagen zählen. Die besten Tage zur Buchung eines Fluges sind Dienstag bis Donnerstag. Achtung bei Feiertagen! An diesen Tagen sind Flüge immer extrem teuer. Extra Tipp: Über Social Media oder Newsletter der gewünschten Airlines kann man sich über Sonderangebote informieren. Meistens werden solche Aktionen schon sehr früh über solche Kanäle beworben.

Reiseroute 

Die Reiseroute ist für eine Weltreise ein wichtiges Kriterium, welches wiederum andere Entscheidungen rund um Flugticket, Ausrüstung und Visas beeinflusst. Die Wahl der Route hängt beispielsweise von folgenden Faktoren ab:

  • Was willst du unbedingt sehen? – Eine Liste mit Wunschreisezielen kann helfen die gewünschte Route zu finden und Abklärungen betreffend Kosten, Visa und Ausrüstung zu treffen.
  • Reist du alleine oder sind mehrere Personen dabei? – Wenn man nicht alleine reist, ist es sehr wichtig mit dem Reisepartner die jeweiligen Vorstellungen zu bessprechen und gegebenenfalls auch Kompromisse einzugehen. Es soll ja möglichst für alle Beteiligten eine Traumreise werden.
  • Länderauswahl: Wo spielt die Witterung eine grosse Rolle? – Ist man ein Jahr lang auf Reisen, ist es beinahe unmöglich immer das sonnigste und schönste Reisewetter zu haben. Entsprechend sollte man versuchen, etwas abzuwägen und herauszufinden, wo man auch hinreisen kann, wenn das Wetter nicht perfekt ist bzw. wo das Wetter unbedingt mitspielen muss. Wollt ihr z.B. Trekkingtouren im Hochgebirge machen, dann muss die Witterung zwingend gut sein.
  • Welches Budget steht zur Verfügung? – Auch wenn das ein lästiges Thema ist, sollte man die Finanzierung der Weltreise nie vergessen. Ohne Geld keine Weltreise. 🙂
  • Wie dir Self Storage helfen kann 
  • Self Storage hilft dir, deine Wohnungseinrichtung für die Zeit deiner Reise sicher zu verstauen. Wie du dein Hab und Gut am besten in Kisten verpackst, verraten wir dir in diesem Blogpost

Wer seine Wohnung verlässt oder untervermietet, will ganz bestimmt nicht seine ganze Wohnungseinrichtung entsorgen oder verschenken. Das ist erstens zu teuer und zweitens, will man ja auch irgendwann wieder nach Hause kommen. Oder? Dann ist es angenehm, wenn man in eine gewohnte Umgebung, zu seinen gewohnten Dingen zurückkehren kann. Auch alle alten Liebesbriefe, Fotoalben und andere Erinnerungsstücke können bei placeB ein neues temporäres Zuhause finden. So kannst du unbeschwert zu neuen Ufern aufbrechen, alle Kontinente dieser Welt bereisen und gleichzeitig sicher sein, dass dein altes „ich“ und deine Lieblingsstücke sicher aufbewahrt werden.

Aktuelle Beträge